A Land Imagined

Yeow Siew Hua, Singapur/F/NL 2018

 

Was wäre die Viennale ohne einen gesellschaftskritischen Kriminalfilm aus Asien? Das spurlose Verschwinden eines nach Singapur migrierten chinesischen Bauarbeiters scheint niemanden groß zu kümmern, doch ein an Schlaflosigkeit leidender Kommissar lässt nicht locker – und deckt Machenschaften auf, die mit Landgewinnung in Zusammenhang stehen. Ein stilsicher in Szene gesetzter Noir, der anhand eines Fremdarbeiterschicksals die Einsamkeit des Individuums im Raubtierkapitalismus thematisiert. In Locarno wurde A Land Imagined zu Recht mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichnet.

 

06. 11., 17.30 Uhr, Gartenbaukino
08. 11., 18.30 Uhr, Urania

 

 



Kein Kommentar vorhanden.




Social Bookmarks