Breitenseer Lichtspiele

Wien, Österreich

 

Als das Breitenseer-Kino im vergangenen Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feierte, wurde unter historisch interessierten Cineasten wieder einmal darüber diskutiert, ob es sich dabei um das älteste noch in Betrieb befindliche Kino Europas oder sogar der Welt handelt. Ganz geklärt konnte der Fall nicht werden, was jedoch dem Stellenwert der Breitenseer Lichtspiele – so der hochoffizielle Name – als traditionsreichste Spielstätte Wiens keinen Abbruch tut. Ein Besuch dort ist immer auch eine Zeitreise in jene Epoche vor Beginn der Multiplex-Ära, als Lichtspielhäuser noch individuell gestaltete Orte des Kinos mit durchaus eigenwilligem Charme waren. Dass das Breitenseer nicht auch dem großen Kinosterben zum Opfer gefallen ist, verdankt es dem unermüdlichen und selbstausbeuterischen Einsatz seiner Prinzipalin Anna Nitsch-Fitz, die seit 1969 für die Geschicke des kleinen Kinos mit seinen 168 Sitzplätzen verantwortlich zeichnet. Nicht nur das Stammpublikum hofft, dass die Zukunft des Breitenseer Kinos langfristig gesichert wird, denn ohne dieses Juwel würde der Wiener Kinolandschaft ein Herzstück fehlen.



Kein Kommentar vorhanden.



Fotos ~ Carlo Hofmann



Tags


Social Bookmarks