The Smartphone Experience

Die HBO-Krimiserie „Mosaic“ von Ed Solomon und Steven Soderbergh war (in den USA) auch als interaktive App verfügbar. Was bedeutet das für das Verhältnis Kreation und Rezeption?

 

1853 Stonewater Road, Summit, UT 84099. Die Adresse der Kinderbuchautorin Olivia Lake (Sharon Stone), bis zu ihrem gewaltsamen Tod in einer Silvesternacht. Den Erfolg ihres Bestsellers „Whose Woods These Are“ hatte Olivia genutzt, um mit der Unterstützung hiesiger Kunstsammler-Freunde eine Kinderkunststiftung namens „Mosaic“ zu gründen und zu vermarkten. Sie war der Star hier in der Gegend gewesen, nicht zuletzt auch als Cougar bekannt, Empfänge in ihrem Luxusanwesen in Summit hatten als das gesellschaftlich Höchste gegolten, was der (fiktive, in Park City gedrehte) Nobel-Skiort in Utah zu bieten hatte. Nach Olivias Tod wird das Anwesen auf dem Immobilienmarkt für rund 8,4 Millionen Dollar angeboten. Vier Jahre nach dem Verbrechen – in der Gegenwartsebene dieser Erzählung – werden Teile von Olivias Leiche gefunden, gerät der Fall demnach wieder in den Fokus und haben sich mehrere Verdächtige herauskristallisiert. Einer dieser Verdächtigen, Olivias letzter Lebensgefährte Eric (Frederick Weller) nämlich, sitzt zu diesem Zeitpunkt längst verurteilt in Haft, er hat sich wegen schlechten Leumunds und erdrückender Indizienlage auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft geeinigt.
„Zu diesem Zeitpunkt“, was heißt das nun in der HBO-Miniserie Mosaic? Verfolgt man die sechs Teile des von Ed Solomon geschriebenen und von Steven Soderbergh inszenierten Provinzkrimis so, wie man eine Serie für gewöhnlich verfolgt, nämlich linear, dann heißt es: im Verlauf der finalen Episode. Der Zeitpunkt also, als Erics Schwester Petra (Jennifer Ferrin), eine Kunstrestauratorin, gemeinsam mit dem damals zuständigen Polizisten Nate (Devin Ratray) bereits eine ihren Bruder entlastende Entdeckung nach der anderen gemacht hat. Doch es wäre nicht Soderbergh, gäbe es nicht ein ganz besonderes Gimmick an diesem Fall. Denn auf welche Weise man das Mosaik montiert haben möchte, konnte man (als HBO-Kunde in den USA) via iOS- oder Android-App bis zu einem gewissen Grad selbst entscheiden – anhand einer „Story Map“, auf der diverse Verzweigungen der Geschichte verzeichnet sind. Extra für diese modulare Vertriebsform ist Mosaic mit insgesamt rund siebeneinhalb Stunden Material (im Unterschied zur rund fünfstündigen Schnittfassung Soderberghs alias Mary Ann Bernard für HBO) so konzipiert, dass man an vorgegebenen Wegmarken bestimmen kann, an der Seite welcher Figur man tiefer in die Geschichte eintauchen will. Ist der gewählte Strang auserzählt, wird man zur Gabelung zurückgeschickt. So kann der User in der Geschichte zurückspringen, aber nicht nach vorn. Das bedeutet unter anderem, Szenen immer wieder neu aus anderer Perspektive sehen zu können bzw. zu müssen, um sich Mosaic – mit fortlaufend geringerem Ertrag – selbst zu erschließen. 
„I prefer that to be the artist’s job“, merkt der „New York Times“-Rezensent James Poniewozik zur Mosaic-App flapsig an, „I felt, at times, as if Mr. Soderbergh had dumped a bunch of reels of film on my desk and said: Here. You edit it.“ Und zu weiteren Features der App, nämlich zwischendurch aufpoppenden „discoveries“ (PDFs, Videoclips, Sprachnachrichten, Zeitungsartikel, frühere Dialoge etc.), zu deren Studium man die jeweilige Szene anhalten muss, meint der Rezensent: „If you’ve always thought TV would be better with footnotes, I suppose this is for you.“

 

Den vollständigen Text lesen Sie in unserer Printausgabe.



Sie sind nicht eingeloggt. Bitte melden Sie sich an, wenn Sie Kommentare schreiben wollen.


Kein Kommentar vorhanden.



MOSAIC


TV-Krimiserie, USA 2018
Regie, Kamera, Schnitt
Steven Soderbergh
Drehbuch Ed Solomon
Musik David Holmes
Kostüm Susan Lyall
Mit Jennifer Ferrin, Devin Ratray, Garrett Hedlund, Frederick Weller, Beau Bridges, James Ransone, Maya Kazan, Paul Reubens, James Ransone, Michael Cerveris, Jeremy Bobb, Sharon Stone
Länge 6 Episoden à ca. 50 Minuten
Verfügbar bis 22. April auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand

 



Tags


Social Bookmarks